Neues Objekt: Wehrmachts-Fesselballonhallen

Im Ersten Weltkrieg diente dieser Berg dem einem  Infanterie-Regiment als Übungsgelände. 1936 erwarb die Wehrmacht die Flächen und nutzte dieseihre Übungen. Südwestlich des Gipfels entstanden bis 1938 zwei Hallen, in denen Fesselballons gebaut und getestet wurden, die der Feindbeobachtung dienen sollten. Nach Kriegsende wurden diese Anlagen sofort demontiert.

https://www.auferstandenausruinen.de/wp/wp-content/gallery/ubersichtsbilder/galerie-knopf.png

https://www.auferstandenausruinen.de/wp/wp-content/gallery/fesselballonhallen/img_4413-2.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.