Hofanlage „Denkmal“ von 1738

http://www.auferstandenausruinen.de/wp/wp-content/gallery/hofanlage-denkmal/IMG_7208.JPG

http://www.auferstandenausruinen.de/wp/wp-content/gallery/ubersichtsbilder/sturmwarnung_hofanlage_denkmal.png

Erneut ein Zufallsfund am Wegesrand. Diese denkmalgeschützte Hofanlage von 1738 besteht aus einem Fachwerkhaupthaus mit Schweinestall und Anbau im rückwärtigen Teil, einer grossen Scheune mit zwei grossen Toren, ein kleineres Fachwerkbauernhaus nebst zwei betonierten Getreidesilos und einem mittelgrossen Stallgebäude. Der Zustand ist durchwachsen. Scheune und Stallgebäude sind gut in Schuss, die beiden Fachwerkhäuser sind jedoch akut einsturzgefährdet. Das Betreten ist möglich aber nicht sinnvoll. In den weniger einsturzgefährdeten Bereichen Stapelt sich der Müll. Von aussen gibt die wuchernde Vegetation jedoch viele schöne Fotomotive her.

Update:

Am 20.03.2016 tauchte diese Objekt auf facebook auf. Ich werde diese Daten ab jetzt festhalten und berichten ab wann das Objekt von Vandalen und Dieben besucht wurde. Es ist wirklich traurig, denn bei diesem Objekt habe ich extra nicht das Innere gezeigt.

[Fotos aus dem Jahr 2015]

15 Antworten auf Hofanlage „Denkmal“ von 1738

  1. Gwen

    Diese Lokation ist schon seit einigen Jahren bekannt….bei Urbexern, Geocatchern und auch der ansässigen Dorfjugend.
    Verhindern kann man es nicht….die ortsansässigen „Buschtrommel “ sind da schneller als FB…..etc. anhand deiner Bilder findet man das relativ fix…..und so Diebe etc fahren auch gerne mal so los….ohne zu wissen, was drin ist.
    Irgendjemand da anzuprangern bringt nix.

    • Ob das was bringt, wird die Zeit zeigen.

      Was facebook-Ubrexer auslösen können habe ich live miterleben dürfen. Und das nicht nur einmal. Interessant finde ich jedoch, dass du ebenfalls wie Herr W. von anprangern sprichst, obwohl ich lediglich das Datum und facebook erwähne. Ich stelle hier keinen an den Pranger. Herr W. wollte sogar von mir, dass ich jene Seiten nenne. Diesem Wunsch bin ich nicht nachgekommen weil ich nur zeigen will DAS diese Objekte ab jetzt gefährdeter sind als vorher und nicht durch WEN sie gefährdet werden.

      Aber da auch du nun recht harsch darauf reagierst, nehme ich sowieso an, dass du weisst um welche Ubrexer es sich handelt. Deine eMail-Adresse ist mir auch bereits seit längerem bekannt.Ich muss ehrlich sagen, dass sich die Sturmwarnung hier jetzt schon richtig anfühlt. Ganz offensichtlich habe ich direkt euren facebook-Nerv getroffen.

      Edit: ebenso interessant ist, dass du selber auf deiner Seite Vandalen u.Ä. als Idioten betitelst und dich im selben Satz damit brüstest, dass die Art und Weise wie das Objekt gesichert war „euch nicht aufhalten“ konnte. Ihr prangert andere an und seid doch auf die selbe Art und Weise unterwegs. Das merkt man auch an der Art und Weise der Reaktion. Ich mache auf ein Probem aufmerksam und bis auf „facebook“ und dem Datum nenne ich keine Details. Die Reaktion recht jetzt schon von Beschimpfungen bis hin zu Rufmord. Ich jedenfalls bezichtige keinen von euch als Dieb oder Vandalen, ich prangere das inflationäre Weitergeben von Standort an Hans und Franz weiter. Mich im Gegenzug des Diebstahls zu bezichtigen, ist nicht nur unwahr sondern auch dumm. Wie im Impressum angegeben werde ich solche Dinge zur Anzeige bringen.

      • Gwen

        Lieber Herr von und zu unbekannt! 😉
        Schön, das du meine Seite gefunden hast…..ohne korrekte Email Adresse 😀 (mir reichen die üblichen Spams)

        Du dem Zitat „Euch nicht aufhalten“ habe ich ein Edit geschrieben…extra für dich, damit du den Gag auch verstehst….wenn du das entsprechende Bild dazu siehst.
        Ich gehe mal davon aus, das du entsprechendes Objekt kennst und du daher weißt, das es „open End“ Eingänge hat…..jetzt nach 1,5 Jahren bestimmt.

        Aber deine Antwort zeigt auch, das du einiges in falschen Hals bekommst……wo bitte habe ich DICH des Diebstahls bezichtigt??
        Zitat:
        „anhand deiner Bilder findet man das relativ fix…..und so Diebe etc fahren auch gerne mal so los….ohne zu wissen, was drin ist.
        Irgendjemand da anzuprangern bringt nix.“

        UND SO DIEBE FAHREN AUCH GERNE MAL SO LOS,OHNE ZU WISSEN WAS DRIN IST….

        Und zu sagen, das ich durch „deine“ Außenaufnahmen einige deiner Locations gefunden habe….durch simple Recherche….das können so einige, die sich im www auskennen. Ob ich die aufsuche ist was ganz anderes…..und lange nicht gegeben!!

        Wer lesen kann ist klar im Vorteil……!
        Mit dir eine vernünftige Diskussion zu führen ist schier unmöglich.

        Und mit diesem Satz:…..
        „Am 20.03.2016 tauchte diese Objekt auf facebook auf. Ich werde diese Daten ab jetzt festhalten und berichten ab wann das Objekt von Vandalen und Dieben besucht wurde. Es ist wirklich traurig, denn bei diesem Objekt habe ich extra nicht das Innere gezeigt.“
        ………..
        begibst du dich ebenfalls auf dünnes Eis 😉
        Davon mal abgesehen….wer da was anfasst, dem fällt spätestens nach ein paar tagen die Hand ab 😀

        Viel Spaß beim Anzeige bringen….. die Lachen sich kaputt.
        Aber wahrscheinlich wirst diesen Post garnicht veröffentlichen 😉
        Lg
        Gwen

        • Aber natürlich werde ich das hier veröffentlichen. Solange du hier keine Beleidigungen aussprichst steht dem nichts im Wege.

          Ich finde es äusserst amüsant was du hier schreibst. Immerhin versuchst du euer Fehlverhalten mit meinem Fehlverhalten zu rechtfertigen. Wird dann aus zweimal Unrecht plötzlich Recht? Natürlich fördert jede Veröffentlichung meinerseits ebenso den Ruinentourismus, dass steht auch hier alles auf den Seiten. Hättest du, ebenso wie Herr W. einfach mal gelesen worum es mir hier geht, wärst du eventuell schon schlauer. Aber ich gebe Standorte nicht weiter. An keinen. Wenn man die Standorte durch Recherche findet ist mir das recht. Würde ich das nicht wollen, dürfte ich gar nichts veröffenltichen. Aber ihr seid immer in Gruppen unterwegs und wenn man sich mal den Verlauf von Ruinen wie dem „Nussknackerhaus“ seit deren facebook-Veröffentlichungen anschaut, dann erkennt mann, wie oft der Standort weitergegeben wurde.

          Ich kann ausserdem nichts dafür wenn du dich angesprochen fühlst. Als Dieb bezeichnet wurde ich nicht von dir, sondern von eben jenen, die das Objekt auf facebook veröffentlicht haben. Desweiteren bitte ich, wie auch schon beim Herrn W., doch darum die Wünsche die du an mich richtest doch auch selber zu befolgen. Lies dir doch einfach mal deinen ersten Kommentar hier nochmal durch und dann beantworte mir bitte die Frage, an welcher Stelle du in diesem Kommentar eine vernünftige Diskussion in Gang bringst. Wenn man schon ohne Anrede anfängt zeigt das nicht gerade die Bereitschaft, sachlich zu diskutieren.

          Und wieso „unbekannt“? Meine Name ist Phil und das wüsstest du auch wenn du in meiner Seite mal gestöbert hättest.

          Edit: Es ist wirklich interessant zu sehen wie dein Verstand funktioniert. Meine Seite unter deinen Beleidigungen direkt zu verlinken ist genau das, weswegen du dich hier so echauffierst!
          An deiner Stelle würde ich den Link zügig entfernen!

  2. Horst Wulferdingen

    Hallo lieber Betreiber der Seite,

    meinen Sie nicht, das die Ansichten von aussen eher veraten, wo sich dieses Objekt befindet?
    Allein Ihr Titel – Sturmwarnung?
    Also Shitstorm gegen Leute, die das gleiche Hobby betreiben?

    Es tut mir leid, aber ich betreibe dieses Hobby seit 20 Jahren!
    Auch früher gab es schon Vandalismus & co.
    Ich persönlich finde es schön, wenn sich immer wieder neue Leute in diesem Hobby finden.

    Sehen Sie das doch nicht alles so eng!

    Herzlichen Gruß

    H. Wulferdingen
    Borgholzhausen

    • Hallo Herr Wulferdingen,

      Ansichten von Aussen geben Dieben keine Informationen zu Dingen im Inneren die stehlenswert sind.
      Bei dieser Hofanlage handelt es sich um einen Leerstand im Denkmalstatus, ergo kann jeder der danach auf der Suche ist, diese im Internet finden.

      Ich ärgere mich darüber, dass sie meine Sturmwarnung als „Shitstorm“ bezeichnen.
      Es handelt sich um Erfahrungswerte meinerseits, dass eben jene facebook-Ubrexer, sich stark austauschen.
      Immerhin ist dieses Objekt nahezu zeitgleich auf mehrern facebook-Seiten aufgetauch, was diesen Verdacht erstmal bestätigt.
      Weiterhin habe ich selbst erfahren müssen, dass sobald die Objekte auf facebook auftauchen, Diebe dort eintreffen.

      Die Zerstörungswut und das Stehlen von Materialien aller Art und das Müllabaden mit Zuständen von vor 20 Jahren vergleichen ist albern.
      Ich verstehe auch nicht, warum sie sich bei mir für ihre „20jährige Urbex-Laufbahn“ entschuldigen.

      Abschliessend möchte ich mich gegen die Unterstellung „ich würde das gleiche Hobby betreiben“ entschieden wehren.
      Wenn sie meine Informationen über mich und was ich mache gelesen hätten, wüssten sie wie unwahr diese Behauptung ist.
      Ich distanziere mich von diesem facebook-Ubrex. Da sie es so zu stören scheint, scheinen sie sich angesprochen zu fühlen.
      Darf ich fragen welche facebook-Seite die ihre ist?

      Gruss… Phil…

      • Horst Wulferdingen

        Um ihre Frage zu beantworten,
        ich führe ein leben ohne Facebook oder solches!

        Eine Frage hab ich an Sie!
        Zitat: Weiterhin habe ich selbst erfahren müssen, dass sobald die Objekte auf facebook auftauchen, Diebe dort eintreffen. Zitat ende!

        Meinen Sie ernsthaft, nur weil Sie keine Innenaufnahmen machen, kommen keine Diebe?
        Sie müssen bedenken, in der heutige Gesellschaft gibt es diese moderne Schnitzeljagt, dazu fällt mir nicht die Bezeichnung ein, diese sorgen auch für Diebe.

        Vor einiger Zeit bin ich in Bad Arolsen auf einen Dieb in einem alten Wohnhaus gestoßen. Dieser meinte, er hat die Daten durch die digitale Schnitzeljagt bekommen.

        Eine Frage hab ich da noch.
        Sie sagen bei Facebook, seien diese Seiten.
        Sind die öffentlich oder muss man sich dafür anmelden?
        Diese würde ich gerne einmal sehen.

        Aber gut, Sie haben halt Ihre Meinung, ich meine!
        P.S Wenn Sie nicht das gleiche Hobby betreiben, dann frage ich mich was Sie dann machen?
        Verlassene Orte besuchen, fotografieren, veröffentlichen, recherchieren etc.
        Ist das nicht Urbexen?

        H.Wulferdingen

        • Hallo,

          Das sind insgesamt drei Fragen 😉
          Aber gut…

          Ich habe nie behauptet, dass meine Veröffentlichungen keine Diebe anzieht. Jedoch versuche ich die Informationen, die das finden erleichtert so klein wie möglich zu halten. Es gibt Objekte, die zeige ich gar nicht, weil es nicht möglich wäre sie zu verstecken. Desweiteren gebe ich Standorte nicht weiter und mache alles alleine.

          Das öffentliche Teilen auf facebook jedoch, erreicht eine grosse Bandbreite an Menschen mit den unterschiedlichsten Motiven und wird stark genutzt. Dazu kommt, dass viele der facebook-Ubrexer eine fragwürdige Gesinnung haben. Das weiss ich aus persönlichen Erfahrungen mit diesen Leuten. Den Niedergang von Leerständen aufgrund der Art und Weise diese Leute habe ich selbst beobachtet.

          Ich treffe also keine unüberlegten Aussagen bei diesem Thema.

          Jedoch werde ich keinen direkt verunglimpfen und ihnen die Seiten zeigen. Sie sind aus der Region und werden diese öffentlich zugänglichen Seiten selber finden.

          Informationen zu meinen Motiven, warum ich mich nicht als „Urban Explorer“ bezeichne und was ich von Geocaching halte stehen alle hier auf diesen Seiten. Das sollten sie zuerst lesen bevor sie über mich Aburteilungen treffen.

          P.s.: Ich jedoch habe tatsächlich nur EINE Frage. Wenn sie keine Fotos veröffentlichen, wieso bezeichnen sie sich als „Urban Explorer“?

          • Horst Wulferdingen

            Wo bitte bezeichne ich mich als *Urban Explorer*

            Gut, machen Sie Ihr Ding weiter, ich meines sowie andere Ihre Dinger auf facebook und co!
            So ist das leben halt!

            Entweder mit klar kommen, oder es lassen!

          • Ganz ehrlich und ein letztes mal in freundlichen Worten…

            Sie reiten hier die ganze Zeit darauf herum, dass wir doch alle „das gleiche Hobby betreiben“ und sie betreiben dieses „Hobby“ welches von ihnen hier mehrmals als „Urban Exploring“ bezeichnen schon seit zwanzig Jahren. Jetzt wo ich sie darauf festnageln will, rudern sie zurück. Ich verstehe nicht warum es ihnen so wichtig ist mir den Urbex-Stempel aufzudrücken im Gegenzug sich aber selber davor scheuen? Da sie sich auch offensichtlich nicht mit ihrer eigentlichen Fragestellung abgeben scheinen zu wollen, sondern auf immer neuen Details abziehlen muss ich sagen, bekommt ihr Geschreibsel hier einen trolligen Beigeschmack, denn nun schalten sie den Befehlston an und verlangen von mir, diese Zustände einfach so zu akzeptieren.

            Wenn sie in ihrer Friede-Freude-Eierkuchen-Jeder-Soll-Machen-Was-Ihm-Spass-Macht-Ohne-Rücksicht-Auf-Verluste-Pusteblumenwelt weiterleben wollen halte ich sie nicht auf, aber unterstehen sie es sich, mir diese Einstellung aufdrücken zu wollen! Es wäre am besten, wenn sie diese „Ratschläge“ die sie mir hier reinreichen selber befolgen würden und „mit meiner Meinung klar kommen oder es sein zu lassen“!

  3. Thibaut

    Es wäre wirklich eine Schande, würde dieses wunderschöne Objekt in naher Zukunft geplündert und mutwillig zerstört!

  4. Pingback: Sturmwarnung: Hofanlage “Denkmal” | Auferstanden aus Ruinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.