Einsiedlerhaus

http://www.auferstandenausruinen.de/wp/wp-content/gallery/einsiedlerhaus/img_0509.jpg

Dieses kleine Schmuckstück liegt in einem abgelegenen Tal abseits aller Wege und Strassen. Laut einer alten Karte wohnten hier früher immer wieder Menschen die ein Einsiedlerdasein führen wollten. Es ist zwar recht geräumig hat aber weder fliessend Wasser noch eine Stromversorgung. Der letzte Einsiedler ist schon lange verschwunden und nun steht das kleine Häusschen leer und bröselt langsam weg. Ich schätze es war mal eine Jagdhütte. Ein grosser Tresor für die Schiesseisen und ein gekachelter Raum zum ausnehmen.

[Fotos aus dem Jahr 2014]

Ende des Sommers 2015 besuchten wir das kleine Schmuckstück erneut. Die Vegetation ist unglaublich! Man schafft es kaum bis in die Nähe des Hauses. Leider haben sich auch hier, in dieser abgelegenene Ecke die Kabeldiebe ausgelassen. Die Kabelmäntel liegen sorgfältig gestapelt und alle weiteren nicht allzu verrosteten Metallteile wurden gestohlen. Dennoch ist dies immer noch ein wundervoller Ort. Milliarden Bienen tummeln sich in den Pflanzen deren Duft die ganze Luft klebrig süss macht, in der Ferne sieht man Rehe und direkt vor dem Einsiedlerhaus ist eine grosse Wildschweinkuhle. Sobald wir weitergewandert sind, ist die Welt hier wieder einigermassen in Ordnung.

[Fotos aus dem Jahr 2015]

5 Antworten auf Einsiedlerhaus

  1. Pingback: Neues Video | Auferstanden aus Ruinen

  2. Pingback: Neue Fotos: Einsiedlerhaus | Auferstanden aus Ruinen

  3. Bob

    Vielleicht ist der Tresor ein Waffenschrank? (-> „Forstbetrieb“)

  4. Pingback: Neues Objekt: Das Einsiedlerhaus | Auferstanden aus Ruinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.