Munitions-Depot

http://www.auferstandenausruinen.de/wp/wp-content/gallery/munitions-depot/p1210085.jpg

Dieses grosse Depot zur Munitionslagerung wurde von den britischen Besatzern errichtet. Hier befinden sich 36 grosse Bunker mit Doppeltoren und Fallklappen vorne zur Druckableitung.

Die knapp 12 Hektar grosse Anlage liegt seit 1983 brach. Hier wurden hauptsächlich Gewehr- und Pistolenmunition diverser Kaliber, Blend- und Handgranaten, Infanteriemunition, Munition für Granatwerfer und panzerbrechende Geschosse von Kaliber 20 mm bis 120 mm gelagert. Es liegen aber Hinweise vor, dass auch mit Uran angereicherte 3 cm BMK-Hartmunition gelagert wurde.

[Fotos aus dem Jahr 2012]

3 Antworten auf Munitions-Depot

  1. Bitter

    Hallo,
    Tolle Anlage, schöne Bilder.
    Aber das ist nicht in meiner (unserer) Gegend, oder? Ich denke ich kenne das ein oder andere Mun-Depot. Die meisten sind geschliffen worden und kaum zu erkennen. Ich bin zugegeben ein wenig neugierig, wenn Du magst sag mir wo das ist, per Mail.
    Gruß
    Stefan

    • Moin moin Bitter,

      den Standort kann ich dir nicht geben.
      Die Ruinen gehen zügig den Bach runter (Vergleiche Bad Salzuflen) sobald Ortsangaben die Runde machen.
      Desweiteren ist dies ein militärisches Objekt und somit besonders schützenswert.

      Gruss… Phil…

  2. Pingback: Neues Objekt: Munitonsdepot | Auferstanden aus Ruinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.