Bunker „S“

http://www.auferstandenausruinen.de/wp/wp-content/gallery/bunker-h_1/p1230298_0.jpg

Versteckt im Wald findet man diese drei Munitions-Bunker.
Leicht gefächert an den Hang gebaut ist heute nur noch einer intakt. Zwei der kleinen viereckigen Bunker wurden 1946 von den Besatzern gesprengt. Der intakte Bunker dient als Fledermausquartier. Auf der Zufahrt zu diesen Bunkern findet man an die ein Duzend grosse Krater und Stahlbetontrümmer. Scheinbar wurden weitere Bunker gesprengt von denen man nichts mehr erkennen kann. Angeblich befanden sich hier 15 Bunker.

[Fotos aus dem Jahr 2013]

4 Antworten auf Bunker „S“

  1. Pingback: Neues Objekt: Grosskaliber-Schiessbahn | Auferstanden aus Ruinen

  2. Bitter

    Hallo,
    na? die Bunker im Wald gefunden?
    Ich denke die Bunker wurden von den Briten gesprengt, wobei allerdings ein Großteil der gelagerten Munition sich im Wald verteilte.
    Erst Anfang der 90er Jahre wurde der Wald aufwändig von Munitionsresten gesäubert.
    Gruß

  3. Pingback: Neues Objekt: Bunker “H” | Auferstanden aus Ruinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.