Kisten- & Kartonagenfabrik Cordes (abgerissen 2013)

http://www.auferstandenausruinen.de/wp/wp-content/gallery/kartonagenfabrik/p1140458.jpg

Der älteste Teil dieser alten Zigarrenkisten- und Kartonagenfabrik und lithographischen Anstalt stammt aus den Jahren 1921/22.
Im laufe der Jahre kamen diverse Anbauten hinzu, die aus Mauerwerk und Stahlbetondecken gebaut wurden. Der obere Abschluss ist eine Holzkonstruktion, die sich über zwei Geschosse bis zum Dach erstreckt. Das Gebäude schwingt noch zwischen historischen Bautyp und einer Industriebau-Architektur. Es ist ein wirklich spannendes Ensemble aus alten Bürogebäuden und neueren Hallen. Architektonisch besitzt das Gelände eine Besonderheit, die Rätsel aufgibt. Die Fabrik ist über einen Bach gebaut. Dies ist sehr ungewöhnlich, denn man hätte das Gebäude damals auch einfach auf einem Stück bauen können, wo kein Wasser fließt.

Ende des Jahres 2013 wurden 80% der Fabrik abgerissen. Nur das denkmalgeschützte Bürogebäude blieb erhalten.
Ein Betreten wurde mir vom Besitzer trotz vorheriger Versprechungen nicht ermöglicht.

[Fotos aus dem Jahr 2012]

Eine Antwort auf Kisten- & Kartonagenfabrik Cordes (abgerissen 2013)

  1. Pingback: Neues Objekt: Zigarrenkisten- und Kartonagenfabrik | Auferstanden aus Ruinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.