Scheune „W“

http://www.auferstandenausruinen.de/wp/wp-content/gallery/scheune/IMG_0202.JPG

Diese alte Scheune auf dem Gelände eines alten Bauernhofes ist ein wahrer Augenöffner. Ich habe selten so ein fotogenes Holzgebäude gesehen. Auf der einen Seite ist der untere Teil rot geziegelt auf der anderen aus grossem gelborangen Bruchstein. Darauf wurde ein über zwei Stockwerke hohes Holzgebäude mit einem sanft abfallendem Satteldach errichtet.

Die Holzverkleidung an den Seiten ist zweifarbig. Blauliche und rotbraune Bretter, die überall patiniert und abgeblättert sind, wechseln sich ab. An einigen Fenstern sind rostige Gitter und an ein paar wenigen befinden sich zur Sicherung flach geschmiedete mit Haken versehene Eisenstäbe, die vor sich in rosten. An der Westseite befindet sich der Rest einer alten Waage und im Durchgang steht ein bemmostes Boot und eine alte Kutsche. Durch die Vegetation und die grossen Eichen gibt es keine Ansicht der Scheune, die nicht schön ist. Das Baujahr der Originalscheune habe ich bis jetzt nicht herausfinden können. Es sollte aber um einiges vor dem Jahre 1900 liegen.

[Fotos aus dem Jahr 2017]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.