Blaufärberei

http://www.auferstandenausruinen.de/wp/wp-content/gallery/kontorhaus/p1120577.jpg

Ein kleines, wenn auch leider heruntergekommenes Schmuckstück einsam zwischen Neubauten. Es handelt sich um eine 1856/57 erbaute Blaufärberei. Untergebracht wurde eine Leinenkittel-Blaufärberei, die 1870 von der Firma Ernstmeier übernommen wurde. Seit 1900 betrieb die Firma Dresing dort eine Dragee- und Zuckerwarenfabrik. Dabach war es ein Fabrikationsgeschäft und Lager für Lederwaren, dann Leerstand, Jazzclub und wieder Leerstand.

[Fotos aus dem Jahr 2012]

Eine Antwort auf Blaufärberei

  1. Pingback: Neues Objekt: Kontorhaus | Auferstanden aus Ruinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.