Gärtnerei „B“

http://www.auferstandenausruinen.de/wp/wp-content/gallery/gaertnerei-b/IMG_3102.JPG

Die Gründung dieses Gärtnerei-Familienbetriebes war bereits 1948. Ende der 1950er Jahre wurde die Gärtnerei um 5500 m2 erweitert und um das Jahr 1965 wurden hier nur noch Schnittblumen verkauft. Ende der 1960er wurde das Kesselhaus und das Wirtschaftsgebäude errichtet. Bis in das Jahr 1987 wurden hier mehrere tausend m2 Hochglas errichtet. Die Betriebsaufgabe muss in das neue Jahrtausend gefallen sein.

Der heutige Zustand ist interessant. Die kurz nach dem Krieg errichteten Gewächshäuser sind bereits verschwunden. Die Glashäuser neueren Datums sind noch da, jedoch haben die Scheiben die Zeiten nicht unbeschadet überstanden. Der Kessel strahlt in rostigem Rot und der grosse Teich am Ende des Geländes ist vereist. Gewächse gezüchtet werden hier nicht, doch ist die Gärtnerei scheinbar nicht ganz verlassen. Dinge bewegten sich zwischen meinen Besuchen.

[Fotos aus dem Jahr 2018]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.