Steinbrecher

http://www.auferstandenausruinen.de/wp/wp-content/gallery/erzwasche/p1090225.jpg

Diesen „Betonhochstand“ fand ich durch Zufall in einem kleinen Waldstück.

Ein Kollege sagte mir, dass es sich wahrscheinlich um den Teil einer alten Erzwäsche handelt auf dem ein Hochstand errichtet wurde. Es könnte sich um einen etwas moderneren Wippkasten handeln. Über einer gemauerten, mit Wasser gefüllten Grube war ein eiserner Kübel aufgehängt und wurde durch die auf einem langen Hebel sitzenden Arbeiter auf und ab gewippt, wobei das auf einem vertikal-beweglichen Sieb eingeschüttete Erz grob vorgereinigt wurde. Es gibt in dieser Gegend einige alte Bergwerke die oft über 100 Jahre alt sind.

Neueren Informationen handelt es sich aber um einen Steinbrecher eines nahen Steinbruchs. Hier wurde grobes Gestein in einem Mahlwerk immer weiter zerkleinert.

[Fotos aus dem Jahr 2011]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.