Neues Objekt: Martin-Niemöller-Gesamtschule

Hier präsentiere ich nun aus relativ aktuellem Anlass (Denkmal – Abriss) meine alte Schule.

Die Martin-Niemöller-Gesamtschule, benannt nach dem deutschen evangelischen Theologen und führendem Vertreter der Bekennenden Kirche sowie Präsident im Ökumenischen Rat der Kirchen, der sich nach 1945 in der Friedensbewegung engagierte, wurde 1976 fertiggestellt und soll 57 Millionen Mark gekostet haben. Architekt Christoph Parade entwarf das Gebäude in Betonskelettbauweise. Das großformatiges Gebäude wurde geschickt in den Hang einpasst, so dass seine teils viergeschossige Wucht kaum zu bemerken ist.

http://www.auferstandenausruinen.de/wp/wp-content/gallery/ubersichtsbilder/galerie-knopf.png

http://www.auferstandenausruinen.de/wp/wp-content/gallery/gesamtschule/IMG_9694.JPG

2 Antworten auf Neues Objekt: Martin-Niemöller-Gesamtschule

  1. Jens Mühlenweg

    TOP! Ebenfalls meine Schule von 82 – 91
    Schaut ja immer noch alles aus wie früher. Otto bleibt natürlich in Erinnerung.

    Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.